Languages

  • English
  • Deutsch

ZIRF-Counselling

Das ZIRF-Counselling Projekt ist ein Informationsangebot für Migrantinnen und Migranten, die in ihr Herkunftsland zurückkehren möchten oder deren Aufenthaltsrecht in absehbarer Zeit abläuft.

Über Rückkehrberatungsstellen und andere anfrageberechtigte Stellen in Deutschland erhalten sie aktuelle, vor Ort recherchierte Informationen zum Rückkehrland und werden so bei der Entscheidungsfindung und der Vorbereitung einer möglichen freiwilligen Rückkehr unterstützt. Dabei liegt der Fokus auf dem Rückkehrland, generelle Anfragen zu deutschen Rückkehrprogrammen können nicht beantwortet werden.

Das im Jahr 2006 begonnene Projekt ist Teil der Zentralstelle für Informationsvermittlung zur Rückkehrförderung (ZIRF) des BAMF und wird zu jeweils 50% von Bund und Bundesländern finanziert.

Das ZIRF-Counselling besteht aus zwei Informationsangeboten:

• Länderinformationsblätter / Country Fact Sheets

Allgemeine Informationen zu ausgewählten Rückkehrländern werden von den IOM-Missionen vor Ort recherchiert und auf Deutsch, Englisch und der/n jeweiligen Landessprache/n in der ZIRF-Datenbank zur Verfügung gestellt.

Country Fact Sheets 2015: Afghanistan: DE EN DAR, Armenien: DE EN HY, Aserbaidschan: DE EN AZ, BiH: DE EN BS,China: DE EN ZH, Georgien: DE EN KA, Indien: DE EN HI, Irak: DE EN AR, Iran: DE EN FA, Kosovo: DE EN ALB SERLibanon: DE EN AR, Marokko: DE EN AR, Montenegro: DE EN MONT SERPakistan: DE EN UR, Russische Föderation: DE EN RU, Serbien: DE EN SER, Türkei: DE EN TR, Vietnam: DE EN VI

• Individualanfragen

Fallspezifische Fragen zum Rückkehrland werden individuell für einzelne Rückkehrer/innen zu den folgenden Themenbereichen beantwortet: Medizinische Versorgung, Arbeitsmarkt, Wohnsituation, Aus- und Weiterbildung, soziale Belange, öffentliche Verwaltung, schutzbedürftige Person/en.

  1. Anfrageberechtigte Stellen füllen das ZIRF-Formular für Individualanfragen aus und schicken es per Email an: zirf-counselling@bamf.bund.de
  2. IOM-Mitarbeiter im Rückkehrland recherchieren vor Ort.
  3. IOM übersetzt die Antwort auf Deutsch und übermittelt sie an die anfragende Stelle.

Die beantworteten Individualanfragen sind anonymisiert und nach Ländern sortiert in der ZIRF-Datenbank einsehbar.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Internationalen Organisation für Migration:

Sabine Schneider
Tel: + 49 30 278778 0
E-Mailsschneider[at]iom.int