Talent Hub-Projekt

Im November 2022 startete die IOM gemeinsam mit der European Commission’s Directorate-General for Structural Reform Support (DG Reform) und Copenhagen Capacity (CopCap) das Projekt "Talent Hub: Unterstützung von Copenhagen Capacity zur Stärkung der Bindung und der EU-Mobilität von qualifizierten Migrant:innen durch gemeinsame länderübergreifende Koordinierung der Bindung und Mobilität von Talenten in der EU".

Im Rahmen des Talent Hub-Projekts leistet IOM in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission technische Unterstützung, um die Kapazität von CopCap und anderen öffentlichen dänischen und ausgewählten europäischen Akteur:innen zu stärken, Strategien zu entwickeln, anzupassen und umzusetzen, die sich hauptsächlich auf die Bindung, Förderung und Gewinnung von Talenten beziehen. Talent wird hier definiert als mittlere bis hochqualifizierte Arbeitskräfte aus Drittländern in Dänemark und der EU.

Das Projekt Talent Hub wird dazu beitragen, Maßnahmen und Strukturen zu stärken, um die Bindung von Talenten zu erleichtern und die Formulierung zukunftsorientierter Integrationsmaßnahmen und Reformen zu unterstützen, die auf Talente ausgerichtet sind. Der verstärkte Fokus auf die Bindung von Talenten soll die Mobilität innerhalb der EU und die sozioökonomische Integration von Talenten in Dänemark und Europa im Allgemeinen fördern.

Im Kontext des globalen Wettbewerbs um Talente müssen die EU-Mitgliedstaaten die bestehenden EU-internen Initiativen für ausländische Talente ausbauen und bewährte Verfahren zur sozialen Eingliederung und Bindung von Arbeitskräften übernehmen. Die Verbesserung der Integration und der sozialen Eingliederung von Migrant:innen entspricht den zentralen europäischen Zielen der Gleichheit und des sozialen Zusammenhalts, die für eine dynamische Wirtschaft, die allen zugutekommt, unerlässlich sind.

Vom 1. November 2022 bis zum 31. Mai 2024 werden IOM Dänemark und IOM Deutschland verschiedene Materialien entwickeln, einschließlich eines modularen Handbuchs, das praktische Erfahrungen und bewährte Praktiken der Talentbindung in ausgewählten EU-Mitgliedstaaten aufzeigt.

Das Handbuch kann von verschiedenen EU-Akteur:innen genutzt werden, die unterschiedliche Beiträge zu ihren Herausforderungen bei der Bindung, Gewinnung und Mobilität von Talenten im nationalen Kontext suchen.

Das Projekt endet mit der Formulierung eines Konzepts für einen Talent Hub EU-Koordinierungsmechanismus (Mechanismus für Zusammenarbeit und Wissensaustausch über bewährte Verfahren) und einem Abschlussworkshop im Mai 2024.

Das Projekt wird von der Europäischen Union über das Instrument für technische Unterstützung finanziert und von der IOM in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission durchgeführt. 

Projektinformationen:

Guidebook
Mögliche Handlungsfelder 
Digital Nomads & Cross-Border Remote Work
Umfragen (November-Dezember 2023)
  • Im Rahmen des Talent Hub Projekts führte IOM zwischen dem 9. und 22. November 2023 eine Umfrage zum Thema "Remote Work & Digital Nomad“ durch. Die Umfrage wurde entwickelt, um ein besseres Verständnis der sich entwickelnden Landschaft der Telearbeit und ihres Potenzials zur Verbesserung der Gewinnung, Mobilität und Bindung von Talenten in der EU zu erhalten. Der Schwerpunkt lag dabei auf Telearbeit, grenzüberschreitender Telearbeit und digitalem Nomadentum. Insgesamt gingen 68 Antworten ein. Die Ergebnisse der Umfrage flossen in die Erstellung der Projektmaterialien. Bei Interesse an der Analyse der Umfragedaten, wenden Sie sich gerne an IOM. (Rand Al-Ani: ralani@iom.int, Jana Grebe: jgrebe@iom.int)
  • Im Rahmen des Talent Hub Projekts führte IOM zwischen dem 5. und 19. Dezember 2023 eine Umfrage zum Thema “International Talent Attraction & Retention” durch. Ziel dieser Umfrage war es, praktische Erkenntnisse, Erfahrungen und Informationen über die Gründe zu sammeln, die internationale Talente dazu bewegen, nach Dänemark, Deutschland oder andere europäische Länder zu kommen, dort zu bleiben oder diese Länder wieder zu verlassen. Insgesamt gingen 110  Antworten ein. Die Ergebnisse der Umfrage flossen in die Erstellung der Projektmaterialien. Bei Interesse an der Analyse der Umfragedaten, wenden Sie sich gerne an IOM. (Rand Al-Ani: ralani@iom.int, Jana Grebe: jgrebe@iom.int)
     
Kurzdarstellungen (Juni 2023)

 

Talent Hub EU

Copenhagen Capacity unterstützt ausländische Unternehmen und Talente bei der Identifizierung und Nutzung von Geschäftsmöglichkeiten im Großraum Kopenhagen und ist die offizielle Organisation für Investitionsförderung und wirtschaftliche Entwicklung im Großraum Kopenhagen.

Die Directorate-General for Structural Reform Support (DG REFORM) unterstützt die EU-Länder bei der Konzeption und Umsetzung von Reformen als Teil ihrer Bemühungen zur Förderung der Schaffung von Arbeitsplätzen und eines nachhaltigen Wachstums.